Tatiana Flickinger

"ist eine geniale Mit- Träumerin und Verschworene der ersten Stunde von Programmen wie das Dreifaltigkeitsfestival oder ORFEO Barocknacht. Sie ist einfach enorm versatil, beweglich und von großer instrumentaler und seelischer Spannung und Intensität."

Michael Schopper

 

Sie studierte in München an der Hochschule für Musik  und Theater (HMT) „Historische Aufführungspraxis“ bei Herrn Prof. Markus Zahnhausen und schloss dies im Hauptfach Blockflöte mit dem Fortbildungsklassen Diplom ab. 2013 beendete sie mit dem Prädikat "sehr gut" den Studiengang Master of Performance bei Prof. Matthias Weilenmann an der Züricher Hochschule der Künste. Zusätzlich erweiterte Sie ihr Repertoire auf der Blockflöte durch den Masterstudiengang "Neue Musik" ebenfalls an der Musikhochschule München. Weitere Impulse und Anregungen sammelte Sie in zahlreichen Meisterkursen bei Dan Laurin, Conrad Steinmann, Dorothee Oberlinger, Gerd Lünenbürger und Han Tol.

Tatiana Flickinger konzipiert vielfältige Programme für ihr Instrument - ob in kleiner kammermusikalischer Besetzung oder Solistisch ist Sie immer auf der Suche nach spannendem und so noch nicht gehörtem! 

Mit verschiedenen hochkarätig besetzten Ensembles entwirft sie Konzerte von Renaissance bis Moderne...

Seid 2013 musiziert sie zusammen mit Helene Lerch und dem Solofagottisten der Münchner Philharmoniker, Lyndon Watts. Die intensive Beschäftigung mit der Musik des 16. Und 17. Jahrhunderts für Blockflöte, Dulzian und Cembalo ist den drei Musikern zu einem Bedürfnis geworden, so dass alljährlich ein absolut atemberaubendes Konzertprogramm entsteht.

In der großen kammermusikalischen Besetzung des Ensembles „colori del barocco“ mit Barockvioline, Barockoboe, Barockfagott und Basso Continuo entstehen vielfältige Programme mit abwechslungsreicher, hochbarocker Musik.

In Zusammenarbeit mit dem Museum für Abgüsse klassischer Bildwerke in München und La Danza München (Barocktanz) entstand 2015 das Programm Pan & Syrinx als Zusammenführung von Bildender Kunst, Tanz, Gesang und Instrumentalmusik und wurde zu einem herausragenden Erfolg.

“Die klingenden Büchern” fordern die Musikerin auf eine ganz andere Art, Tatiana Flickinger bringt Geschichten und Erzählungen für Kinder zusammen mit drei Sängern unter der Leitung von Christiane Ohngemach mit ihren Instrumenten zum Klingen. “Die klingenden Bücher” sind fester Bestandteil im Jahresprogramm der Kinder- und Jugendbibliothek am Gasteig und der alljährlich stattfindenden Veranstaltung „Gasteig brummt”. Im Frühjahr 2014, 2017 und 2018 waren „Die klingenden Bücher“  beim Kinderkrimifest München zu Gast, unter anderem auch 2015 beim Welttag des Buches im Kulturzentrum Gasteig und 2017 beim bundesweiten Vorlesetag mit dabei. Jedes Jahr entstehen zwei brandneue und so nie da gewesene spannende musikalische Lesungen für Kinder.